tRAINING

Mit Hightech.

Zur Hochform. Versprochen!

Zu viel „Wohlfühl“-Atmosphäre duldet Lechler in seiner Knie Reha München jedoch auch nicht. „Die Menschen kommen aus der ganzen Umgebung zu uns, um wieder fit für ihren Alltag zu werden, um ihre Bewegungs- und Belastungsfähigkeit wieder herzustellen“, so Lechler. Ganz von alleine ginge das allerdings nicht. „Von nix kommt eben nix“, sagt Lechler. Und grinst. Die Übungen sind am Anfang oft leichter, später werden sie mit dem zunehmenden Trainingserfolg gesteigert und an Deine Leistungsfähigkeit kontinuierlich angepasst. Von nix kommt eben nix.

Wie aber läuft das in der Praxis ab?

 

Zunächst analysiert Chef-Trainingstherapeut Lechler und sein Team Dein „Problem“. Was ist genau passiert? Unfall? Verschleißerscheinung? Sind die Muskel-Dysbalancen die Ursache oder Muskelinsuffizienzen das Problemchen? Lechler schaut sich aber immer den ganzen Menschen und seine Gewohnheiten an. Sitzt Du zu viel? Was kannst Du neben den Übungen in der Ecos Reha noch machen um so schnell als möglich wieder gesund zu werden?

Das Gespräch ist die Grundlage für den individuell abgestimmten Trainingsplan mit Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Methodische Tests zeigen dabei Deinen aktuellen Fitness-Zustand auf. Durch sie wissen die Gesundheits-Coaches, was sie gemeinsam mit Dir machen müssen, um Dein Ziel zu erreichen. „Wir unternehmen alles, damit Deine motorischen Grundeigenschaften so schnell als möglich wiederhergestellt werden“, erklärt Lechler und zeigt auf die Laufbänder, Ergometer, Hanteln und dem Herzstück des 180 Quadratmeter großen Raumes: das Alter-G, das Anti-Schwerkraft-Laufband.

„Das Training mit der reduzierten Schwerkraft beschleunigt den Start der Gangtherapie“, erklärt Lechler. Du musst nicht wochenlang warten um die ersten Schritte nach einer Operation zu machen, sondern kannst dank der Differenzluftdruck-Technologie sofort loslaufen. Diese wurde von der US-Raumfahrtbehörde NASA entwickelt. „Durch die Schwerkraft innerhalb des Alter-G können wir Dein Körpergewicht um bis 80 Prozent senken“, erzählt Lechler. Wie auf dem Mond. Dank der NASA.

Trainingstherapie, das ist zumindest ist der offizielle Begriff. Der hört sich jedoch nach ganz viel Schweiß und Tränen sowie nach kaputten Knochen und gerissenen Bändern an. In der Regel ist das auch so. Zumindest sehr häufig.

 

Wer aber bei uns, also in der Ecos Reha, wieder zur Hochform auflaufen will, soll maximalen Spaß und absolute Freude am Training haben. Das ist zumindest das Verständnis von Marc Lechler. „Jeder soll mit einem Lächeln sein Training bei uns beginnen“, sagt der Geschäftsführer der Ecos Reha. Der große Unterschied zu vielen anderen Trainingszentren: die lockere, legere und entspannte Atmosphäre. Jeder plaudert mit jedem. Jeder trainiert mit jedem.

2